Bahnorama BAHNORAMA & LOKORAMA
Startseite     Links     AGB     Datenschutz     Impressum     Kontakt     Newsletter     News
SH-Production
TVTV
Sie sehen:
TVTV


Die Appenzeller Bahnen betreiben folgenden Strecken:

* St. Gallen-Gais-Appenzell (Meterspur mit Zahnradabschnitt) Gossau SG-Appenzell-Wasserauen (Meterspur) Altstätten
* Stadt-Gais (Meterspur mit Zahnradabschnitten) St. Gallen-Trogen (Meterspur) Rheineck-Walzenhausen (Schmalspur 1200 mm mit Zahnradabschnitt).
* Rorschach-Heiden (Normalspur mit Zahnradabschnitt)


Im Jahr 2006 beschlossen die Generalversammlungen der Vorgängergesellschaften die Fusion der Appenzeller Bahnen mit der Rorschach-Heiden-Bergbahn (RHB), der Bergbahn Rheineck-Walzenhausen (RhW) und der Trogenerbahn (TB) rückwirkend zum 1. Januar 2006. Der Betrieb ist vielfältig, so gibt es 3 verschiedene Spurbreiten und einige Strecken weisen Zahnradabschnitte auf. Der Fahrplan ist, wie in der Schweiz üblich, dicht, einen Halbstundentakt weisen ausser Rorschach-Heiden alle Strecken auf.

Besonderheiten:

Appenzell - St. Gallen: Im Raum St. Gallen ist geplant, eine Durchmesserlinie zu bauen. Die Strecke von Appenzell-Gais- St. Gallen soll mit der Strecke nach Trogen verbunden und mit direkten Zügen befahren werden. Dafür braucht es geeignetes Rollmaterial und der Bau eines Tunnels, damit der zahnradbetriebene Steilabschnitt zwischen Riethüsli und St. Gallen mit der engen 30-m-Radius-Zahnradkurve (!) aufgehoben werden kann.

Altstätten Stadt - Gais: Bis 1975 ging es in Altstätten mitten durch die Altstadt hinunter zum SBB-Bahnhof. Das gut 2 km lange Verbindungsstück zwischen den beiden Bahnhöfen wird mit dem Bus der Rheintaler Verkehrsbetriebe befahren.

Walzenhausen - Rheineck: Einmalig in der Schweiz ist die besondere Spurweite von 1200 mm. Die frühere Standseilbahn wurde 1958 auf Zahnrad umgebaut und bis zum SBB-Bahnhof Rheineck verlängert.

Heiden - Rorschach Hafen: Die Strecke von Heiden hinunter nach Rorschach ist eine der wenigen Normalspurstrecken mit Zahnradbetrieb.

St. Gallen - Trogen: Auf der Fahrt von St. Gallen nach Trogen befahren wir im Stadtgebiet die Gleise der ehemaligen Strassenbahn.

Die von den Appenzeller Bahnen betriebene, aber eigenständige Frauenfeld-Wil-Bahn ist eine Schmalspurbahn (Meterspur) und wurde 1887 mit Dampfbetrieb eröffnet. 1921 erfolgte die Einführung des elektrischen Betriebs, diese damals angeschafften Fahrzeuge blieben bis 1985 im Einsatz.

Die Strecke wird ganztags im Halbstundentakt betrieben, inzwischen ist bei der Firma Stadler in Bussnang neues Rollmaterial bestellt (typähnlich wie bei der Bremgarten-Dietikon-Bahn), welches ab 2013 im Einsatz gelangen werden.

Interessant ist die Ortsdurchfahrt in Frauenfeld mit dem Blick auf die alte Post sowie das Schloss.

TV-Programm
17:25:46Graz Köflacher Bahn
17:29:24BTV Signation
17:29:38ÖBB Zukunftsplan für 2017 - Kundenoffensive
Aktueller Beitrag
Appenzeller Bahn und FW
03:29
Bewerten:
Daten werden geladen...
» ähnliche Filme
Filme auf Abruf
» mehr Filme
Bahnorama auf Facebook